de/ en
Abseits der ausgetretenen Wege zu gehen und nach dem nächsten Abenteuer zu streben hat uns, Michelle und Liam, schon während dem Fotografie-Studium an der Graphischen in Wien verbunden, wo wir uns auch kennengelernt haben.
Im Winter 2019 kam dann eine Idee auf, die alle bisherigen Reisen in den Schatten stellen und allen bevorstehenden Reisen einen neuen Sinn geben sollte. Mit dem Kajak ging es einen Monat lang durch Norwegen. Aber warum einfach, wenn es auch kompliziert geht: Mensch, Kajak, Essen, Equipment - und das alles per Zug. Insgesamt sechs Rucksäcke und mehr als das eigene Körpergewicht. Keine Mühen wurden gescheut, um zu zeigen, dass auch abseits des gewöhnlichen Umfeldes Abenteuer erfahren werden können, und das so "grün" wie möglich. Die Verfilmung unserer ersten Reise gibt's hier zu sehen.
Das aktuelle Projekt "Danube21" dreht sich um die Wasserqualität und Umweltbelastungen der Donau. Dafür bauten wir ein Boot aus wiederverwerteten Materialien und reisten damit 1000 Kilometer von Kritzendorf (Österreich) nach Drobeta Turnu Severin (Rumänien). Währenddessen haben wir Wasserproben gesammelt, welche sich gerade in der Analyse und Auswertung auf den Mikroplastik-Gehalt befinden, und Interviews mit der Bevölkerung sowie Institutionen mit Fokus Umweltschutz gedreht.
Wir planen unsere Geschichten und Fotos in Vorträge zu verpacken und außerdem einen weiteren Dokumentarfilm im Frühling 2022 zu veröffentlichen.
Michelle Abert
Sie ist eine "One-Woman-Show". Als selbstständige Foto- und Videographin repräsentiert Michelle ein immerzu ratterndes Hirn für Visuelles und abenteuerliche Ideen. Sie lebt für die Geschichte, und das gerade in Lappland als Schlittenhunde-Guide. 
​​​​​​​
Liam Strasser
Er ist ein Tausendsassa. Egal was es zu tun gibt und was ihn erwartet: Liam wird dir immer bestmöglich zur Seite stehen und helfen. Als Personifikation eines positiven Mindsets findet er sich zurecht, auch wenn eine Situation noch so aussichtslos erscheinen mag. Zu seinen Hobbys zählt das Klettern ebenso wie die handwerkliche Arbeit.

Für weitere Informationen oder Anfragen schick uns doch bitte eine Email an: contact@intowild.at
Um einen besseren Eindruck zu bekommen, kannst du auch auf unserem Instagram Profil into.wild oder Youtube-Kanal into.wild vorbeischauen.